Unser Bundestagskandidat Philip Krämer

– Steckbrief und Ziele –

Philip Krämer ist der GRÜNE Kandidat im Wahlkreis 187 (Landkreise Odenwald, Darmstadt-Dieburg und Offenbach) für die Bundestagswahl am 26.09.2021.

Derzeit Studium der Philosophie und Soziologie an der TU Darmstadt, Stadtverordneter in Darmstadt und Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen. Im Rahmen seines Studiums in der Studierendenvertretung engagiert und zwei Jahre im Vorstand des Allgemeinen Studierendenausschuss. In dieser Zeit wissenschaftliche Ringvorlesungen im Bereich der politischen Bildung, der Philosophie und der Außenpolitik organisiert. Dabei grundsätzlich für seine Überzeugung der universellen Geltung von Menschenrechten eingetreten.

Sein Herzensthema ist die Innenpolitik: „Für mich ist es selbstverständlich, dass Prävention grundsätzlich vor Repression steht. Allerdings verstehe ich unsere Demokratie als wehrhafte, die rechtsstaatlich, aber unmissverständlich gegenjene vorgehen muss, die diese in Frage stellen und gleichzeitig jene schützen muss, die bedroht werden. Rechtsextremismus Antisemitismus und Rassismus bedrohen unsere freiheitliche Gesellschaft und die Morde des NSU, die Attentate in Halle und Hanau verursachen unfassbares Leid. Und sie führen dazu, dass die migrantische Community ihr Vertrauen in den Rechtsstaat verliert. Dies trifft mich persönlich und als demokratischer Politiker“ – so auf der Website www.philip-kraemer.de.

Weiter heißt es dort programmatisch: Ich will die GRÜNE Erzählung zu einer allumfassenden machen, die neben dem urbanen Schwerpunkt auch die ländlichen Regionen umfasst und unseren erweiterten Gestaltungswillen deutlich macht. Daher ist insbesondere der Wahlkreis 187 aufgrund seiner Diversität der Regionen und der teils starken ländlichen Prägung für mich ein Gradmesser, welche Schwerpunktsetzung wir als Grüne vornehmen müssen. Um die politische Stimmung aufnehmen zu können, ist es mir daher sehr wichtig, regelmäßig mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und mein Wahlkreisbüro als niederschwellige Anlaufstelle zu verstehen.

Unsere gesamte Region braucht konsequenten Klimaschutz, umfangreichen Artenschutz und ökologische Landwirtschaft. Zudem setze ich mich für eine nachhaltige Infrastruktur und Mobilität ein. Wir müssen aber auch dafür sorgen, dass wir unsere sozialen Angebote ausbauen. Dazu gehört für mich eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung, insbesondere auch in ländlichen Regionen. Außerdem muss es unser gemeinsames Ziel sein, dass jedes Kind in unserem Land frei von Armut leben kann.

Am 26. September steht eine wegweisende Bundestagswahl an. „Ich bin bereit, für Veränderung zu kämpfen“ (Philip Krämer). Daher empfehlen die GRÜNEN in Groß-Umstadt: Nutzen Sie Ihr Wahlrecht für einen Neustart mit unserem GRÜNEN Bundestagskandidaten! Wir hoffen auf einen starken Schub aus unserem Wahlkreis und freuen uns auf sein künftiges Wahlkreisbüro hier in Groß-Umstadt.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.