Integration und Vielfalt stärken – Sport, Kultur und Vereine sind dabei unverzichtbar!

Der Begriff Integration bezieht sich auf die Wiedereingliederung bzw. die Einbeziehung einzelner Menschen oder unterschiedlicher Gruppen in die Gesellschaft. Es ist ein langfristiger Prozess auch hier in Groß-Umstadt, alle Menschen zusammenzuführen und ihnen eine gleichberechtigte Teilhabein allen gesellschaftlichen Bereichen zu ermöglichen. Ziel ist die Entwicklung einer in ihrer Vielfalt allgemein akzeptierten Gesellschaft in Groß-Umstadt. Sie schließt dabei alle gesellschaftlichen Gruppen ein und stärkt die Verbindung von einzelnen Menschen mit verschiedenen Lebenserfahrungen und Kulturen zu einer funktionierenden und harmonischen Stadtgesellschaft. Dafür müssen die Institutionen, aber auch die Mitmenschen sich öffnen und fähig werden, alle Bürger*innen mit oder ohne Migrationshintergrund aufzunehmen, sie in ihrer Verschiedenheit zu akzeptieren und den Weg für die Integration barrierefrei zu gestalten.

Darüber hinaus ist die Inklusion in unserer Gesellschaft bedeutend. Inklusion im Gegensatz zuIntegration bezieht sich vorwiegend, aber nicht ausschließlich auf Menschen mit Behinderung. Ziel muss ein struktureller, systemischer Ansatz sein, um Lösungen für gleiche gesellschaftliche Partizipationsmöglichkeiten in Groß-Umstadt zu schaffen. Es darf kein Mensch ausgegrenzt werden. Wir alle sind es, die Verschiedenheit anerkennen und als Bereicherung für jede Gruppe ansehen sollten. Sportvereine in der Stadt spielen eine wichtige Rolle für die Integration. Sie sind besonders anziehend für Mitbürger*innen aus Groß-Umstadt unabhängig von einem etwaigenMigrationshintergrund und Sport fördert die soziale Integration.

Vielfältige Sport- und Bewegungsangebote bieten sehr gute Möglichkeiten, alle zugewanderten Menschen schnell und unkompliziert das Ankommen in der Gemeinde Groß-Umstadt zu erleichtern. Heterogenität und Vielfalt sollten als Vorteil und Bereicherung in unserer Gesellschaft angesehen werden.

Integration und Teilhabe können nur miteinander gelingen, wenn Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund dies als gemeinsame Aufgabe erkennen und mithelfen, um gemeinsam erfolgreich Ziele wie Abbau von Vorurteilen, Vermeidung der Diskriminierung, Gleichberechtigung, Teilhabe und Chancengleichheit in der Gesellschaft unabhängig von Herkunft,Identität, Gender und Hautfarbe zu erreichen. Mehr dazu im Wahlprogramm.

Abdelaziz Mouami
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Groß-Umstadt
Kandidat Stadtverordnetenversammlung, Listenplatz 8
Ortsbeirat Richen, Listenplatz 3

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.