Umweltministerin Priska Hinz zu Besuch in Groß-Umstadt

Seit über einem halben Jahrhundert schon wird dem Baum weltweit ein eigener Tag gewidmet. Dieser „Tag des Baumes“ hat sich zu einer der größten und erfolgreichsten „Mitmachaktionen“ im Umweltbereich entwickelt.

Dieser schönen Tradition folgend besuchte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz das Forstamt Dieburg, um im Stadtwald Groß-Umstadt gemeinsam mit Kindern aus dem Waldkindergarten Groß-Umstadt sowie Vertretern des Landesverbandes Hessen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), anlässlich des „Tages des Baumes“ einen Feldahorn zu pflanzen. Der Feldahorn ist der Baum des Jahres 2015.

„Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft. Denn mit dem Pflanzen eines Baumes verbindet sich stets auch die Hoffnung, dass dieser in Ruhe, unbeschadet und zu voller Pracht und Größe heran wachsen kann. Daher freue ich mich besonders, zusammen mit den Kindern, den Vertretern der Hessischen Forstverwaltung sowie den ehrenamtlichen Naturschützern hier zu sein und danke allen, die zum Gelingen der heutigen Pflanzaktion beigetragen haben“ so Ministerin Hinz.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.