Tempo 30 in der Georg-August-Zinn-Straße

Antrag

Der Bürgermeister wird gebeten, zusammen mit Hessen Mobil eine 30km/h-Zone zwischen der Kreuzung Realschulstr./Carlo-Mierendorf Str./G-A-Z-Str. bis zur Einmündung Mörsweg (stadtauswärts) und Heubacher Weg/Höchster Str. – (stadteinwärts) bis zur oben genannten Kreuzung zu realisieren. Die Maßnahme ist mit elektronischen Geschwindigkeitshinweisen oder Radaranlagen in beiden Richtungen zu begleiten bzw. zu überwachen.

Begründung:

Schon von anderen Fraktionen wurde das Thema aus unterschiedlichen Gründen angesprochen.

Der angesprochene Abschnitt ist ein Bereich mit hohem Querungsaufkommen von Fußgängern. Im Bereich Pfälzer Schloss gibt es morgens, mittags und nachmittags ein hohes Querungsaufkommen von Schülern und im gesamten Tagesverlauf von einkaufenden und flanierenden Menschen.

Da es in dem beschriebenen Bereich kaum Platz für Angebotsstreifen für Radfahrer gibt, ist diese Maßnahme auch für diese Verkehrsteilnehmer – wie in der Realschulstraße – sehr sinnvoll.

Im Bereich der Einmündung/Ausmündung Mörsweg gibt es keine Querungshilfen für Fußgänger (auch Schüler und ältere/gehandicapte Menschen) was eine Verkehrsberuhigung sinnvoll macht.

In dem beschriebenen Bereich gibt es viele Geschäfte und Gaststätten mit einem relativ hohen Kundenaufkommen.

Eine kürzlich vorgenommene Verkehrsmessung von Hessen Mobil ergab, dass zumindest zwischen der oben angegebenen Kreuzung und der Oberen Marktstraße eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 32 km/h gefahren wird. Eine offizielle 30 km/h Regelung würde das letztlich nur offiziell bestätigen.

Der Antrag wurde in der Stadtverordnetenversammlung am 30. Juni 2022 beschlossen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.