Antrag: Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen

Beschlussvorschlag

Die Stadt beauftragt den Magistrat, die Mitgliedschaft von Groß-Umstadt in die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) zu beantragen und die Charta der AGNH zu unterzeichnen.

Begründung

Die hessische Landesregierung hat beschlossen, eine „Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen“ zu gründen. Nahmobilität bedeutet Mobilität über kurze Distanzen und ist in der Regel mit Fuß- und Fahrradverkehr gleichzusetzen, beinhaltet aber auch Mobilität in kleinen Netzen (Quartier, Wohn- und Einkaufsumfeld, Stadtteilen) sowie einer guten Verknüpfung mit dem ÖPNV. Die Arbeitsgemeinschaft hat das Ziel die Nahmobilität in Hessen umfassend zu fördern. Mitglied der AGNH können Kommunen, Kreise, Vereine, Verbände oder andere Institutionen werden, die sich der Charta der AGNH verpflichtet fühlen.

Groß-Umstadt sollte sich dieser AG ebenfalls anschließen, an der sich bereits 97 Städte, Kreise, Gemeinden und weitere Institutionen beteiligen (Stand: 30.09.2016).

Die Mitgliedschaft ist kostenlos, es muss lediglich durch politischen Beschluss die Charta anerkannt werden. Der Erfahrungsaustausch und der Zugang zu einem umfangreichen Netzwerk und vielen Hilfsmitteln sind dadurch gegeben, um dadurch neue Ansätze zur Verbesserung der Nahmobilität in Groß-Umstadt zu erhalten. Mögliche finanzielle Vergünstigungen bei Projekten, Veranstaltungen o.ä. der AGNH und Zugang zum Fördermittelscreening wären ebenfalls gegeben.

Ausführliche Informationen zur AGNH findet man unter http://www.nahmobil-hessen.de

Um als Gründungsmitglied dieser AG zu zählen, wäre ein Beitritt bis 31. Oktober 2016 notwendig.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.